Die sozial-ökologische Transformation jetzt einfach machen.

Direkte Demokratie - Volksbegehren

Campaigning//Strategie//Community Building:

Das Volksbegehren Artenvielfalt “Rettet die Bienen!” war das erfolgreichste Volksbegehren in der Geschichte Bayerns. Aus meiner Tätigkeit heraus, durfte ich bundesweit entstehende Kampagnen beraten und das Volksbegehren für faire Mieten in Bayern “6 Jahre Mietenstopp” aufbauen. Meine Schwerpunkte:

  • Kampagnenleitung
    Volksbegehren Artenvielfalt / Mietenstopp
  • Reichweite digital/analog
    in Zusammenarbeit mit: 8Quark, Agentur für digitale Strategien
  • Aufbau Bündnispartner
  • Sensibilisieren, motivieren, aktivieren, mobilisieren
  • Themen: Artenvielfalt, Klimaschutz, direkte Demokratie, Verteilungsgerechtigkeit, Bürger-Souveränität
Demokratisches Unternehmen - FoodHub

Aus dem Volksbegehren Artenvielfalt heraus entstand der Impuls, zur Umsetzung auch unternehmerisch beizutragen. Das neue Gesetz setzt anspruchsvolle Ziele. Neue Lebensräume für wilde Pflanzen und Tiere sind gefordert, 30% ökologische Landwirtschaft soll entstehen. Holen wir uns die Stadternährung zurück in die Region und schaffen wir eine neue Gemeinschaft von Essenden und Anbauenden/Anbietenden! Das ist das Ziel des FoodHub: lokal, saisonal und ökologisch. Der FoodHub wird eine Halle mit radikaler Direktvermarktung, Lebensmittelhandwerk und Bürgerküche. Es gibt 3 Prinzipien: Kooperation, Miteigentum, Transparenz. Ich bin:

  • Mitinitiator und Gesellschafter
  • Verantwortlich für Strategie, Community-Building, Erlebnisqualität, Unternehmensentwicklung
  • Im Team mit Karl Schweisfurth, Kristin Mannsmann, Quentin Orain

zum FoodHub München…

Gemeinwohl Ökonomie - Unterstützung

Heute werden Unternehmen nach den falschen Parametern bewertet: den Zahlen im Geschäftsbericht. Genauso wie das BIP sagt dieser nichts über den Impact des Wirtschaftens aus. Natürlich sind Unternehmen gewinn-orientiert, aber unter welchen Bedingungen und mit welchen Konsequenzen geschieht das? Die heute entscheidende Frage ist: wie gemeinwohl-verträglich entstanden die Kennzahlen? Ohne neues Wirtschaftsmodell bringen wir Gesellschaft, Artenvielfalt und Klima in Gefahr.

  • Beratung zu Wirtschaft mit Zukunft
  • Anwendung der Gemeinwohl-Ökonomie im eigenen Unternehmen
  • Vorträge und Workshops in Organisationen
  • Aktives Mitglied in der GWÖ seit 2012

zur Gemeinwohl-Ökonomie…



In Bewegung:

 

Gründung des FoodHub München

Artensterben, Klimakrise und der Schwund der traditionellen kleinbäuerlichen Landwirtschaft und keine Ahnung was man tun kann? Mit dem FoodHub könnt ihr entscheidend Teil der Lösung sein. Vom FoodHub München profitieren alle: Essende, Anbietende, und Natur. Essende, Anbietende und die Natur.
Lasst uns gesellschaftlichen Wandel so einfach machen wie den Einkauf im Supermarkt. Dafür brauchen wir DICH, denn was einer nicht schafft, das schaffen Viele!

Wir brauchen Unterstützung: Städter, Landwirte, Gärtnereien und Lebensmittelhandwerker!

Mit unserem motivierten und bisher rein ehrenamtlichen Team konnten wir bereits Einiges erreichen. Jetzt brauchen wir deine Unterstützung, um das Projekt in die (Markt-)Halle zu bringen.
Was jetzt ansteht:
• early-birds, die uns unterstützen, gewinnen
• eine Halle suchen
• das Sortiment gestalten
• die Community aufbauen
Bring dich ein! Jede Unterstützung unseres Projekts ist eine Stimme für unseren FoodHub. Er lebt von und durch die Gemeinschaft, die mithilft, isst, anbaut und entscheidet. Je mehr sich beteiligen, desto klarer das Zeichen. Die Anzahl der Unterstützer*innen zeigt nicht nur uns, sondern auch Partnern, Stadtrat und Banken, dass wir eine faire Alternative wollen. Mach mit!

zum FoodHub München…

Zum FoodHub…



Bewegung entstanden:

Kampagnenleitung “Volksbegehren für faire Mieten in Bayern”

Die Mieten sind für die meisten Menschen der höchste finanzielle Posten vom Einkommen. Während die Gehälter seit Jahren stagnieren, steigen die Mieten ins Absurde. Das hängt mit der Niedrigzins-Politik und der Suche nach Anlagemöglichkeiten zusammen, leider aber auch mit Gier. Während genossenschaftliche und viele private Vermieter fair vermieten, dienen Mieten immer mehr auch einer Rendite-Erwartung. Zeit für eine Atempause. Würdiges Wohnen ist ein Grundrecht. Mein Beitrag: Aufbau der Kampagne, Kampagnenleitung in der Entwicklungsphase.

Zur Kampagne…


Kampagnenleitung “Volksbegehren Artenvielfalt: Rettet die Bienen!”

Mit fast 1,8 Millionen beteiligten, wahlberechtigten Bürgern Bayerns ist es uns gelungen, die bayrische Gesetzgebung zu verändern. Es entstand ein neues Naturschutzgesetz und ein weit darüber hinausreichendes Begleitgesetz. Dank der Kooperation zwischen den Naturschutzverbänden (LBV und Bund Naturschutz, Bayern) sowie dem Schulterschluss mit ÖDP und Bündnis 90/Grüne, Bayern konnten wir das Thema Artenvielfalt breit in der Gesellschaft verankern und die Wählerinnen trotz eisiger Temperaturen bewegen, sich in lange Schlangen vor den Rathäusern einzureihen. Es wurde das erfolgreichste Volksbegehren in der bayrischen Geschichte. Jetzt ist es an uns, die Landwirtschaft zu transformieren und in ein neues Miteinander von Städtern und Bauern zu kommen.

Zur Kampagne…


Projektleitung “Willkommen in München”

2015 erlebten wir dramatische Zeiten. Binnen weniger Monate war es nötig, zahllosen Menschen unmittelbar zu helfen, im Rahmen der sogenannten “Flüchtlingskrise”. Auch in München war das eine enorme Herausforderung. Das Ziel von “Willkommen in München” war, schnellstmöglich eine hilfreiche Struktur des gemeinsamen Helfens aufzubauen. Unser Ziel war, ehrenamtliche Bürgerinnen und professionelle Hilfsorganisationen ein “Wir”  zu ermöglichen und Hilfe zu strukturieren.

Das Projekt entstand unter der Schirmherrschaft der Stadt München, in Zusammenarbeit mit der Caritas und unterstützt durch das SoNet. Es gelang binnen kürzester Zeit mehr als 4tsd. MünchnerInnen zu gewinnen und die Kooperation mit über 300 Organisationen zu organisieren.

Das Projekt läuft bis heute. Es entstanden zahlreiche Nutzen, von Soforthilfe über die Vermittlung von Sprachtandems, Berufsmentoring, bis hin zu Ausbildungen für Ehrenamtliche und psychosoziale Nothilfe. Das Projekt wurde weltweit berichterstattet.

Zum Projekt…



Verbundenheit

Gemeinwohl-Ökonomie

Seit 2012 bin ich in der GWÖ aktiv. Nach meinem Lernweg zum zertifizierten Begleiter beratend für unterschiedlichste Unternehmen, vom Konzern bis zur freiberuflichen Vermögensberaterin. Auch innerhalb der GWÖ-Bewegung und in Zusammenarbeit mit äusserst inspirierenden und inspirierten Menschen habe ich mich für unterschiedliche Projekte ehrenamtlich eingesetzt. Eine ethische Wirtschaft ist möglich und sie ist aus meiner Sicht unsere große Chance, um Arbeit mit Sinn zu ermöglichen, sowie unternehmerisch das Richtige zu tun, in Bezug auf Verteilungsgerechtigkeit, Klimaschutz und Artenvielfalt.

Zur Gemeinwohl-Ökonomie…


Danke!

Kommunikationsagentur communications & design

communications & design war seit 2002 im klassischen Wirtschaftsumfeld und ab 2009 – 2018 strategisch, konzeptionell und gestalterisch für Not-for-Profit – und Gemeinwohl-Unternehmen aktiv. In einem interdisziplinären Team in unterschiedlichster Besetzung, projektbezogen oder dauerhaft begleitend. Ich sehe mit großem Dank zurück auf eine bewegende Zeit, Auf- und Umbrüche und außergewöhnliche Menschen, die in all den spannenden Projekten mitgearbeitet, mitentwickelt und mitgestaltet haben. Ich bin dankbar für jede gemachte Erfahrung.

Zu einigen Referenzen…


“Große gesellschaftliche Themen warten auf Lösungen, durch uns selbst.”

Direkte Demokratie und Unternehmensdemokratie sind die Handlungsräume. Als soziale Plastik gestaltbar.